fbpx

#Achtsamkeit to go – Trainiere genussvoll deine Sinne

Eine kleine Achtsamkeitsmeditation to go, weil sie so schnell und einfach durchzuführen ist.

Heute meine erste aus dieser Reihe für dich.

Was immer du auch tust, versuch ganz bewusst im Hier und Jetzt zu sein.

Was immer du auch tust, versuch ganz bewusst im Hier und Jetzt zu sein.

Ich habe vor 30 Jahren angefangen zu meditieren und Achtsamkeit zu üben. Am Anfang so, wie vermutlich viele, indem ich ab und an mal versucht habe, bewusst und präsent zu sein.

Das ist mir am anfänglich nur sehr schwer gelungen. Doch je länger und häufiger ich versucht habe, in der Präsenz zu sein und je mehr ich Möglichkeiten gesehen habe, das in meinen Alltag zu integrieren, desto leichter ist es mir gefallen, das zu einem untrennbaren Teil meines Lebens zu machen. Nun, 30 Jahre später ist mir keine Minute mehr ohne Achtsamkeit vorstellbar. Weil es mein Leben bereichert hat mit Freude, Fülle und Genuss.

Deshalb möchte ich dir nun auch zeigen, wie du das in deinen Alltag integrierst. Mit ganz einfachen Übungen, die du ebenfalls Stück für Stück in dein Leben bringen kannst.

Beginnen wir heute mit der Naturerfahrung.
Versuche alle deine Sinne anzuschalten und zu öffnen.

  • Schärfe deine Augen. Was siehst du? Farben, Formen. Den Himmel, die Wiesen, das Grün, die Bäume. Tiere, Vögel, Kaninchen, Enten, Käfer, Ameisen, Insekten? Menschen? Welche Farben siehst du? Ist es nur grün oder verschiedene Grüntöne?
    Was lösen die Farben in dir aus? Siehst du Wasser? Vielleicht ein Strömen?

 

  • Öffne deine Ohren ganz weit. Stell dir vor, deine Ohren wären größer. Wie
    Elefantenohren. Was hörst du gerade? Nimm ganz bewusst wahr, was du hörst. Das Rauschen des Windes? Hörst du Stimmen? Von Kindern? Hunden? Vögel? Menschen? Vielleicht hörst du einen Bach?

 

  • Öffne deine Nasenflügel. Was riechst du? Wonach riecht es? Woran erinnert es dich? Was löst es in dir aus?  Der Geruchssinn ist sehr intensiv mit unseren Gefühlen und Erinnerungen verbunden. Lass hier alles einfach da sein, was nun in dir auftaucht. Lass es ziehen, aber nehme es intensiv und bewusst wahr.

 

  • Was fühlst du auf deiner Haut? Den Wind? Wie ist die Luft? Kalt? Warm? Feucht, trocken? Nimm es wahr. Nimm etwas in die Hand und befühle es mit den Händen, dann mit den Fingern. Später mit den Fingerspitzen.

Versuche alles zu genießen und wahrzunehmen. Ohne zu bewerten, einfach wahrnehmen so bewusst wie möglich.

Wenn du ein Blatt in die Hand nimmst, welche Farbe hat es?

Wie wirkt es auf dich?

Riecht es nach etwas?

Wie fühlt es sich an in deiner Hand?

Wie hört es sich an, wenn du es in deinen Händen bewegst?

Was macht das mit dir und deinem Körper?

Mach die Übung gehend oder sitzend. Wie auch immer es dir besser gelingt, dich ganz zu fokussieren.

Versuch einfach nur hier zu sein, wo du jetzt bist. Kein gestern, kein morgen, kein gleich, kein vielleicht.

Einfach nur JETZT.

Wie geht es dir nun?

Vermutlich wirst du dich etwas entspannen und Kraft tanken.
Wiederhole die Übung so oft es geht. Auch wenn es regnet kannst du diese Übung machen.

Nimm in diesem Fall auch den Regen wahr. Wenn es heiß ist die Sonne und die Hitze.

Mach jede Sinneswahrnehmung zu einer intensiven Übung der genussvollen Wahrnehmung.

Je häufiger du diese Übung machst, desto leichter wird es dir fallen, dich darauf einzulassen.

Anfänglich kommen noch häufiger Ablenkungen. Doch je öfter du es übst, desto mehr wirst du dich darauf einlassen können.

Achtsamkeit bringt Freude, Glück und Leichtigkeit in dein Leben.
Denn letztendlich sind es die kleinen Dinge des Alltags, die wir mit unseren Sinnen wahrnehmen, die uns glücklich machen. Nicht andere Menschen.
Sorge für dich und dafür, dass du glücklich wirst.

Genieße dein Leben. 

Das ist gerade in dieser Einfachheit besonders gut möglich.
Ich hoffe, ich habe dir einen kleinen Einblick in die Achtsamkeitsübungen geben können.

Wenn dir das Video gefallen hat, dann schenk mir einen Daumen hoch und abonniere doch meinen Kanal.

Wenn du noch Anregungen hast, oder Fragen zu dem Thema Achtsamkeit, dann schreib es mir in die Kommentare. Ich werde versuchen, es umzusetzen in den nächsten Videos.

Ich freue mich, wenn wir uns wiedersehen.
Bis dahin wünsche ich dir eine gute Zeit.

Deine Nicole

 

Meine Sozialen Medien

www.life-coach-ranke.de

Instagram
YouTube

Nicole S. Ranke
Life Coach seit 1989

Die gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn:

Lies unbedint auch diese spannenden Beiträge:

Menü